Der Steuerprozess gegen Uli Hoeneß

Uli Hoeneß

Am 10. März beginnt in München der Prozess des Jahres: FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß (62) muss sich im Justizpalast wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 3,5 Millionen Euro verantworten. Er soll dem deutschen Fiskus über Jahre ein Schweizer Konto verheimlicht haben. Seine Selbstanzeige erachteten die Ermittler als unwirksam. Auf dieser Themenseite finden Sie Hintergründe, Reaktionen und aktuelle Entwicklungen. An den Verhandlungstagen ist die AZ für Sie live dabei

 
Nach Steuer-SkandalHat Hoeneß sein Malteser-Kreuz zurückgegeben?

[47] Uli Hoeneß hat offenbar seinen Bayerischen Verdienstorden zurückgegeben. Jedoch nicht weil er musste, sondern weil er sich wohl ungerecht behandelt fühlt.

 
Wegen Unterstützung für Uli"Sternstunden": Susi Hoeneß spendet 10.000 Euro

[24] Aus Dank für die Unterstützung für Uli Hoeneß spendet seine Frau Susi 10.000 Euro an die Aktion Sternstunden des BR. Ein Moderator liest in der Sendung eine entsprechende Mail vor.

 
Anzeige

Schweizer Banker flüchtet vor JustizAuf der Flucht! - Polizei jagt Hoeneß-Banker

[13] Der Schweizer Banker, der Steuersünder Uli Hoeneß bei Finanztricksereien unterstütz haben soll, ist laut Medienberichten aus der U-Haft in Polen entwischt. Er soll wieder zurück in die Schweiz geflüchtet sein.

 
FC Bayern München plant RückkehrHoeneß als Freigänger: Das Comeback beim FCB

[27] Uli Hoeneß kehrt zum FC Bayern zurück: Ab Januar soll er in der Nachwuchsabteilung arbeiten. „Da freuen wir uns alle drauf. Ich glaube, das ist für ihn eine unwahrscheinliche Erlösung“, sagt Hopfner.

 
Pressekonferenz des FC Bayern MünchenHopfner bestätigt: Hoeneß ab Januar bei Bayern

[11] Am Rander der Pressekonferenz zur Vertragsverlängerung von Matthias Sammer ging es auch um die Zukunft von Uli Hoeneß. Karl Hopfner bestätigte, dass der FC Bayern den ehemaligen Präsidenten ab Januar beschäftigen wird.

 
Er wollte 200 000 Euro vom Bayern-BossHoeneß-Erpresser ab Dezember vor Gericht

[5] Er soll mit einem Drohbrief versucht haben, 200 000 Euro von Uli Hoeneß zu erpressen. Jetzt beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Hoeneß-Erpresser Thomas S. am Münchner Landgericht.

 
Bayern-PräsidentHopfner: Hoeneß kommt als Freigänger zum FC Bayern

[14] Bayern-Präsident Karl Hopfner hat's bestätigt: Sobald Uli Hoeneß Freigang bekommt, hat er einen Job beim FC Bayern sicher.

 
FC Bayern gegen DortmundBVB-Geschäftsführer Watzke vermisst Uli Hoeneß

[13] BVB-Boss Hans-Joachim Watzke trauert den Zeiten nach, als er sich noch mit Ex-Bayern-Präsident Uli Hoeneß auseinander setzen konnte: "Ich hatte immer ein spannendes Verhältnis zu Hoeneß, den ich echt vermisse"

 
Steuerhinterziehung des Ex-BayernpräsidentenGericht veröffentlicht Hoeneß-Urteil im Wortlaut

[6] In teilweise anonymisierter Form hat das Landgericht München II die Urteilsbegründung im Fall des prominenten Steuerhinterziehers veröffentlicht.

 
Als Freigänger zurück zum FCBUli Hoeneß - seine Zukunft beim FC Bayern

[30] Wie geht es in Zukunft weiter mit Uli Hoeneß? Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, dass der ehemalige Präsident als Freigänger im Frühjahr 2015 einen Job in der Jugendabteilung des Rekordmeisters erhalten soll.

 
Beihilfe zur SteuerhinterziehungFall Hoeneß: Banker in Polen festgenommen

[26] Ein Banker, der bei der Schweizer Bank "Vontobel" die Finanzgeschäfte von Uli Hoeneß betreut hat, soll einem Bericht der "Mainzer Allgemeinen Zeitung" zufolge in Polen festgenommen worden sein.

 
FC Bayern MünchenRummenigge: "Uli kommt mit seiner Situation klar“

[1] „Ich habe den Eindruck, Uli kommt mit seiner Situation klar“, sagt der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern über die Haftstrafe von Uli Hoeneß im Interview mit  der "Sport Bild".  

 
Ex-Bayern-Präsident auf FreigangFreigang: Hoeneß empfängt Fußball-Bosse

[25] Uli Hoeneß hat laut einem "Bild"-Bericht am Samstag seinen zweiten Freigang zu Hause verbracht. In seinem Anwesen am Tegernsee bekam er prominenten Fußball-Besuch. Worum es bei dem Treffen ging.

 
Ex-Bayernboss zum zweiten Mal auf FreigangAm Samstag: Zweiter Ausgang für Uli Hoeneß

[15] Von Landsberg an den Tegernsee: Der wegen Steuerhinterziehung verurteilte Uli Hoeneß durfte am Samstag die JVA zum zweiten Mal für ein paar Stunden verlassen.

 
Ex-Bayernboss in HaftHafterleichterung: Hoeneß bald Freigänger?

[23] Gut drei Monate Haft hat Uli Hoeneß hinter sich. Womöglich geht damit die härteste Zeit seines Lebens schon zu Ende. Es könnte gut sein, dass der 62-Jährige demnächst Freigänger wird.

 
Bayerischer VerfassungsgerichtshofHeute fällt Urteil über Regierungsauskünfte zu Hoeneß

[1] Uli Hoeneß hat seine Haftstrafe längst angetreten - der Steuerfall beschäftigt trotzdem noch einmal die bayerische Justiz. Die zentrale Frage ist: Was wusste die bayerische Staatsregierung? Heute fällt die Entscheidung über das Urteil.  

 
Nachrichten kompaktDonnerstag, 11.09.2014 - Heute wichtig: News des Tages

+++ Gericht entscheidet über Regierungsauskünfte zu Uli Hoeneß+++ Urteil im Mordprozess Oscar Pistorius +++ Bundestag debattiert über Sozialetat und Krisen +++ NSA-Ausschuss informiert sich über Nachrichtendienste +++

 
Bayerischer VerfassungsgerichtshofUli Hoeneß: Was wusste die bayerische Regierung?

[8] Uli Hoeneß hat seine Haftstrafe längst angetreten - der Steuerfall beschäftigt trotzdem noch einmal die bayerische Justiz. Um den Ex-Bayern-Boss geht es dabei allerdings nur am Rande. Die zentrale Frage ist: Was wusste die bayerische Staatsregierung?

 
FC Bayern-Trainer in der JVA LandsbergRibery und Pep zu Besuch bei Uli Hoeneß

[4] Franck Ribery und Pep Guardiola besuchten am Freitag ihren Ex- Präsidenten in der JVA Landsberg. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

 
Ex-Bayern-Präsident erpresstAnklage gegen Hoeneß-Erpresser erhoben

[4] Die Staatsanwaltschaft München hat Anklage gegen den Mann, der 200 000 Euro von Uli Hoeneß erpressen wollte, erhoben. Ihm drohen bis zu fünf Jahre Haft.