Der Steuerprozess gegen Uli Hoeneß

Uli Hoeneß

Am 10. März beginnt in München der Prozess des Jahres: FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß (62) muss sich im Justizpalast wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 3,5 Millionen Euro verantworten. Er soll dem deutschen Fiskus über Jahre ein Schweizer Konto verheimlicht haben. Seine Selbstanzeige erachteten die Ermittler als unwirksam. Auf dieser Themenseite finden Sie Hintergründe, Reaktionen und aktuelle Entwicklungen. An den Verhandlungstagen ist die AZ für Sie live dabei

 
Rummenigge über Hoeneß-Haft: Uli kommt mit seiner Situation klar“
FC Bayern MünchenRummenigge: "Uli kommt mit seiner Situation klar“

[1] „Ich habe den Eindruck, Uli kommt mit seiner Situation klar“, sagt der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern über die Haftstrafe von Uli Hoeneß im Interview mit  der "Sport Bild".  

 
Rummenigge, Beckenbauer, Tönnies: Besuch bei Uli Hoeneß
Ex-Bayern-Präsident auf FreigangFreigang: Hoeneß empfängt Fußball-Bosse

[24] Uli Hoeneß hat laut einem "Bild"-Bericht am Samstag seinen zweiten Freigang zu Hause verbracht. In seinem Anwesen am Tegernsee bekam er prominenten Fußball-Besuch. Worum es bei dem Treffen ging.

 
Anzeige

Am Samstag: Zweiter Ausgang für Uli Hoeneß
Ex-Bayernboss zum zweiten Mal auf FreigangAm Samstag: Zweiter Ausgang für Uli Hoeneß

[13] Von Landsberg an den Tegernsee: Der wegen Steuerhinterziehung verurteilte Uli Hoeneß durfte am Samstag die JVA zum zweiten Mal für ein paar Stunden verlassen.

 
Hafterleichterung: Hoeneß bald Freigänger?
Ex-Bayernboss in HaftHafterleichterung: Hoeneß bald Freigänger?

[23] Gut drei Monate Haft hat Uli Hoeneß hinter sich. Womöglich geht damit die härteste Zeit seines Lebens schon zu Ende. Es könnte gut sein, dass der 62-Jährige demnächst Freigänger wird.

 
Heute fällt Urteil über Regierungsauskünfte zu Hoeneß
Bayerischer VerfassungsgerichtshofHeute fällt Urteil über Regierungsauskünfte zu Hoeneß

[1] Uli Hoeneß hat seine Haftstrafe längst angetreten - der Steuerfall beschäftigt trotzdem noch einmal die bayerische Justiz. Die zentrale Frage ist: Was wusste die bayerische Staatsregierung? Heute fällt die Entscheidung über das Urteil.  

 
Donnerstag, 11.09.2014 - Heute wichtig: News des Tages
Nachrichten kompaktDonnerstag, 11.09.2014 - Heute wichtig: News des Tages

+++ Gericht entscheidet über Regierungsauskünfte zu Uli Hoeneß+++ Urteil im Mordprozess Oscar Pistorius +++ Bundestag debattiert über Sozialetat und Krisen +++ NSA-Ausschuss informiert sich über Nachrichtendienste +++

 
Uli Hoeneß: Was wusste die bayerische Regierung?
Bayerischer VerfassungsgerichtshofUli Hoeneß: Was wusste die bayerische Regierung?

[8] Uli Hoeneß hat seine Haftstrafe längst angetreten - der Steuerfall beschäftigt trotzdem noch einmal die bayerische Justiz. Um den Ex-Bayern-Boss geht es dabei allerdings nur am Rande. Die zentrale Frage ist: Was wusste die bayerische Staatsregierung?

 
Ribery und Pep zu Besuch bei Uli Hoeneß
FC Bayern-Trainer in der JVA LandsbergRibery und Pep zu Besuch bei Uli Hoeneß

[4] Franck Ribery und Pep Guardiola besuchten am Freitag ihren Ex- Präsidenten in der JVA Landsberg. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

 
Anklage gegen Hoeneß-Erpresser erhoben
Ex-Bayern-Präsident erpresstAnklage gegen Hoeneß-Erpresser erhoben

[4] Die Staatsanwaltschaft München hat Anklage gegen den Mann, der 200 000 Euro von Uli Hoeneß erpressen wollte, erhoben. Ihm drohen bis zu fünf Jahre Haft.

 
Alice Schwarzer über Uli Hoeneß: Der spielt in einer ganz anderen Liga
Bei "Menschen bei Maischberger"Schwarzer: "Hoeneß spielt in anderer Liga"

[18] Erstmals seit den Enthüllungen über ihrer Steuerhinterziehung tritt die einstige Moralinstanz, Alice Schwarzer, wieder im Fernsehen auf. Sie bereue, was sie getan habe, verbietet sich aber den Vergleich mit Uli Hoeneß.

 
Tausende Beamten konnten Hoeneß Steuerakte lesen
Verfahren wegen GeheimnisverratsTausende Beamte konnten Hoeneß' Akten lesen

[13] Knapp 3000 Zugriffsberechtigungen: Beim bayerischen Fiskus hatten mehr Beamte Zugriff auf die Steuerakten von Uli Hoeneß als zunächst vermutet. Ein Tatverdächtiger, der Hoeneß' Steuerdaten an die Öffentlichkeit weitergegeben hatte, konnte nicht ermittelt werden.

 
2 Fotos
Hoeneß-Talk bei Maischberger: Verena Kerth peinlich
Talk-Show-AuftrittHoeneß-Talk in der ARD: Verena Kerth peinlich

[42] Uli Hoeneß und die Steuermoral waren Thema bei Maischberger. Der kuriose Auftritt von Moderatorin Verena Kerth sorgte für einen Shitstorm in Internet.  

 
Jörges riet Hoeneß am Telefon: Nimm das Urteil an
Talk bei Günther JauchJörges riet Hoeneß am Telefon: "Nimm das Urteil an"

[8] Startalker Günther Jauch beackerte in seiner Runde das Urteil Uli Hoeneß. Stern-Journalist und Hoeneß-Freund Hans-Ulrich Jörges plauderte aus dem Nähkästchen.

 
Das neue Münchner Telefonbuch - mit Hoeneß-Effekt
Zum Steuer-ProzessDas neue Münchner Telefonbuch - mit Hoeneß-Effekt

[1] Das Telefonbuch für 2014 ist da! Groß auf dem Cover ist das Stadion der Bayern zu sehen - und darunter: eine pikante Anzeige.

 
Die Bavaria nimmt sich Hoeneß vor
Derblecken am NockherbergDie Bavaria nimmt sich Hoeneß vor

Für die Bavaria steht fest, dass der Bayern-Präsident in der Starkbier-Rede vorkommen muss. Aber: "Ohne Nachtreten!"

 
Zwischenfall bei Günther Jauch
Talkrunde über Uli HoeneßZwischenfall bei Günther Jauch

[7] Mitten in Günther Jauchs Talkshow versucht ein Mann, die Bühne zu stürmen - sechs Millionen Zuschauer waren Zeugen

 
Kritik von Philosophen an Pep Guardiola: Härter als Hoeneß zu beurteilen
FC BayernKritik an Pep: "Härter als Hoeneß zu beurteilen"

[19] Pep Guardiola, Supersupertrainer des FC Bayern, wird in einem „Zeit online“-Interview vom Philosophen und Bayern-Fan Wolfram Eilenberger heftig kritisiert.

 
Uli Hoeneß: Das ist sein Knast-Job in Landsberg
Ex-Bayern-Präsident arbeitet im GefängnisUli Hoeneß: Das ist sein Knast-Job in Landsberg

[25] Wie die BILD-Zeitung erfahren hat, hat Uli Hoeneß in der JVA Landsberg wie jeder gesunde Häftling eine Arbeitsstelle. Was er macht, was er dafür bekommt.

 
Wie Eccelstone: Warum darf sich Hoeneß nicht freikaufen?
Steuerbetrug und BestechungFreikaufen: Wieso Ecclestone und nicht Hoeneß?

[30] Bernie Ecclestone zahlt 100 Millionen und kommt frei. Uli Hoeneß muss in den Knast. Warum durfte sich der Ex-Bayern-Präsident nicht freikaufen? Die AZ erklärt die Gründe.

 
Pep und Franz: Prominenter Besuch für Uli Hoeneß?
Gefängnis-Besuch für Ex-Bayern-PräsidentPep und Franz: Prominenter Besuch für Hoeneß?

[43] Der FC Bayern steht weiter hinter Uli Hoeneß: Wie "Bild" berichtet, haben sich Pep Guardiola, Franz Beckenbauer und Franck Ribéry für einen Besuch in der Justizvollzugsanstalt Landsberg angemeldet.