Der Steuerprozess gegen Uli Hoeneß

Uli Hoeneß

Am 10. März beginnt in München der Prozess des Jahres: FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß (62) muss sich im Justizpalast wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 3,5 Millionen Euro verantworten. Er soll dem deutschen Fiskus über Jahre ein Schweizer Konto verheimlicht haben. Seine Selbstanzeige erachteten die Ermittler als unwirksam. Auf dieser Themenseite finden Sie Hintergründe, Reaktionen und aktuelle Entwicklungen. An den Verhandlungstagen ist die AZ für Sie live dabei

 
Hopfner: Werde selbstverständlich Platz für Hoeneß machen
[Kommentare 35] Weg frei für Hoeneß: Der aktuelle Bayern-Präsident, Karl Hopfner, würde seinen Platz jederzeit räumen, falls Uli Hoeneß wieder für das Präsidentenamt kandidieren würde.
 
Haftentlassung: Hoeneß profitierte von Reichenbonus
[Kommentare 35] Welche Rolle spielte der Faktor Geld? Uli Hoeneß wird am 29. Februar vorzeitig aus der Haft entlassen. Der "Stern" sprach mit dem zuständigen Richter. Dieser gab zu, dass eine Zahlung von Hoeneß eine Rolle gespielt hat.
 
Anzeige

Halbstrafe: Promi-Bonus für Uli Hoeneß?
[Kommentare 52] Seit Montag ist es amtlich: Der ehemalige FC Bayern Präsident Uli Hoeneß wird am 29. Februar 2016 aus der Haft entlassen. Er kommt damit nach der Hälfte der verbüßten Haftstrafe frei – in Bayern ein extrem seltener Vorgang.
 
Hoeneß: Wann sitzt er wieder im Stadion?
[Kommentare 22] Uli Hoeneß ist Ende Februar wieder ein freier Mann. Der Vorstandsvorsitzende von Dauerkonkurrent Borussia Dortmund, Hans-Joachim Watzke, freut sich, den ehemaligen Bayern-Boss bald wieder im Stadion zu sehen.
 
42 Tage bis zur Haftentlassung: Uli Hoeneß kommt frei
[Kommentare 79] Es hatte sich in den letzten Wochen bereits abgezeichnet, jetzt steht es fest: Das Amtsgericht Landsberg entschieden, den ehemaligen Präsidenten des FC Bayern nach Verbüßung der Hälfte seiner Haftstrafe freizulassen.
 
Verurteilung, Haftantritt, Entlassung: Der Fall Hoeneß
[Kommentare 25] Es ist offiziell – der ehemalige Präsident des FC Bayern, Uli Hoeneß, ist ab Ende Februar wieder ein freier Mann. Von der Verurteilung über den Haftantritt bis zur Entlassung – ein Rückblick auf den Fall Hoeneß.
 
Hoeneß bewirtete Flüchtlinge mit Hendl und Pommes
[Kommentare 143] Ex-Bayernboss Uli Hoeneß hat an Heiligabend rund 30 Flüchtlinge mit Hendl und Pommes bewirtet. Als Geschenke gab es für die jungen Syrer und Afghanen FC-Bayern-Fanartikel. Das verriet jetzt der Bürgermeister von Bad Wiessee.
 
TV-Kritik: So war die Udo Honig Story
[Kommentare 2] "Die Udo Honig Story" persifliert das Gefängnisleben von Honig/Hoeneß. Was der Story an schlüssiger Schlagkraft fehlt, das gleichen die Szenenknaller wieder aus, meint Ponkie. Die TV-Kritik zum Sat.1-Film.
 
Hoeneß-Talk bei Maischberger: Verena Kerth peinlich
Bilder [Kommentare 43] Uli Hoeneß und die Steuermoral waren Thema bei Maischberger. Der kuriose Auftritt von Moderatorin Verena Kerth sorgte für einen Shitstorm in Internet.  
 
Jörges riet Hoeneß am Telefon: Nimm das Urteil an
[Kommentare 8] Startalker Günther Jauch beackerte in seiner Runde das Urteil Uli Hoeneß. Stern-Journalist und Hoeneß-Freund Hans-Ulrich Jörges plauderte aus dem Nähkästchen.
 
Das neue Münchner Telefonbuch - mit Hoeneß-Effekt
[Kommentare 1] Das Telefonbuch für 2014 ist da! Groß auf dem Cover ist das Stadion der Bayern zu sehen - und darunter: eine pikante Anzeige.
 
Die Bavaria nimmt sich Hoeneß vor
Für die Bavaria steht fest, dass der Bayern-Präsident in der Starkbier-Rede vorkommen muss. Aber: "Ohne Nachtreten!"
 
Zwischenfall bei Günther Jauch
[Kommentare 7] Mitten in Günther Jauchs Talkshow versucht ein Mann, die Bühne zu stürmen - sechs Millionen Zuschauer waren Zeugen
 
Kritik von Philosophen an Pep Guardiola: Härter als Hoeneß zu beurteilen
[Kommentare 19] Pep Guardiola, Supersupertrainer des FC Bayern, wird in einem „Zeit online“-Interview vom Philosophen und Bayern-Fan Wolfram Eilenberger heftig kritisiert.
 
[Kommentare 6] Der Prozess gegen den Erpresser von Uli Hoeneß ist am Mittwoch vor dem Landgericht München neu aufgerollt worden. Das Ergebnis: Statt 3 Jahre und 9 Monate muss der Erpresser jetz nur für 3 jahre hinter Gittern
 
Hoeneß-Erpresser erneut vor Gericht
[Kommentare 14] Als "Mister X" forderte er 215 000 Euro vom Steuersünder Uli Hoeneß und drohte ihm Schwierigkeiten im Gefängnis an. Drei Jahre und neun Monate schickte das Landgericht München Thomas S. dafür in Haft. Weil der BGH das Urteil für zu hart hält, wird nun neu verhandelt.  
 
Hoeneß-Erpresser: Strafe zu hart!
[Kommentare 8] Der BGH hat das Urteil gegen den Hoeneß-Erpresser aufgehoben. Laut BGH sei die Strafe zu hoch ausgefallen. Jetzt muss der Fall neu verhandelt werden.
 
Rainer Maria Schießler: Pfarrer liest Hoeneß die Leviten
[Kommentare 32] Rainer Maria Schießler, der wohl bekannteste Pfarrer Münchens, lässt sich in einer neuen Hoeneß-Biografie über den früheren Bayern-Boss aus. Sein Urteil: „Demut ist ein Fremdwort für ihn“.
 
Rummenigge: Uli Hoeneß hat seine Würde zurück
[Kommentare 30] Karl-Heinz Rummenigge glaubt, dass Schlimmste an der Verurteilung als Steuerzieher für Uli Hoeneß sei gewesen, dass "ihm seine Würde genommen wurde." Die aber habe er - ein Jahr nach dem Urteil - mittlerweile wieder zurück.
 
News zum Hoeneß-Film: Marienplatz gesperrt!
Bilder [Kommentare 14] Uwe Ochsenknecht verköpert Hoeneß, seine Gattin wird von Gisela Schneeberger gespielt. Wolfgang Fierek mimt Paul Breitner. Für die Satire auf Sat.1 wird am Sonntag der Marienplatz gesperrt.