Keine Lösung in SichtLufthansa: Flugbegleiter-Tarifverhandlungen stocken

Die geplante Schlichtung im Tarifkonflikt von rund 19 000 Flugbegleitern der Lufthansa kommt nicht voran. Unternehmen und Gewerkschaft sind noch zu keiner gemeinsamen Lösung gekommen.

 
Nach mehrjähriger RezessionSpanien mit stärkstem Wachstum seit sieben Jahren

[1] In der Schuldenkrise gehörte Spanien neben Griechenland zu den größten Sorgenkindern - mit einer mehrjährigen Rezession und riesiger Arbeitslosigkeit. Jetzt meldet sich die Nummer 4 der Eurozone eindrucksvoll zurück.

 
Wegen Ölpreis-AbsturzVerbraucherpreise in Euroländern sinken noch schneller

Der Einbruch beim Ölpreis drückt die Inflationsrate in den Euroländern weiter ins Minus. Das lässt den Verbrauchern mehr Geld in der Tasche. Die Währungshüter bei der EZB sehen die Entwicklung aber mit Sorge.

 
Mindestlohn-AusnahmeStreit um Mindestlohn für Transit-Lkw-Fahrer

Der deutsche Mindestlohn sorgt bei Spediteuren in Europa für Ärger. Denn er gilt auch für deren Lkw-Fahrer. Jetzt lenkt Berlin ein und stoppt übergangsweise einen Teil der Vorgaben. Doch der Streit schwelt weiter.

 
Neues Geld für Fast-Food-KetteBurger-King: Investor fordert Vertrauen für Konzept

Die Zukunft von 89 Burger-King Filialen bleibt auch nach der Rücknahme des Insolvenzantrags ungewiss. Der Eigentümer für die betroffenen Filialen, der russische Investor Alexander Kolobov, warb um Vertrauen für sein Konzept.

 
Höherer ExportDeutscher Bierabsatz steigt erstmals seit 2006

Die deutschen Brauer haben im vergangenen Jahr erstmals seit 2006 wieder mehr Bier abgesetzt als im Jahr zuvor. Die höhere Nachfrage führte zu einer Steigerung der Gesamtmenge um 1 Prozent.

 
Starke KonsumkraftWeihnachten beschert Einzelhandel gutes Jahr 2014

[1] Rekordzahlen am Arbeitsmarkt und kaum noch Preisauftrieb: Das Geld sitzt den Menschen in Deutschland locker so wie lange nicht. Davon profitiert der Einzelhandel. Im fünften Jahr in Folge steigen die Erlöse.

 
Tsipras-RegierungAthen auf Konfliktkurs mit den Geldgebern

[1] Noch vor dem ersten Kontakt mit den internationalen Geldgebern macht die neue griechische Regierung klar, welchen Kurs sie steuern will: Abkehr vom Sparkurs. Mit der Position der Europartner ist das nicht vereinbar.

 
Online-EinzelhändlerAmazon verzückt Börse auch mit gesunkenem Gewinn

Die Anleger sind bei Amazon inzwischen schnell zufrieden: Nach roten Zahlen löste auch ein Gewinnrückgang von zehn Prozent ein Kursfeuerwerk aus. Es kommt vor allem auf die Aussichten an.

 
Amerikanischer Internet-RieseTrotz Milliardengewinn: Google bleibt unter Erwartungen

Bei Google sprudeln die Gewinne: 4,8 Milliarden Dollar verdiente der Internetkonzern im vierten Quartal. Trotzdem bleibt der Konzern unter den erhofften Erwartungen.

 
Mögliche Streiks nächste WocheBahngewerkschaft EVG bekräftigt Streikbereitschaft

Kurz vor Ablauf ihres Ultimatums an die Deutsche Bahn hat die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) heute ihre Bereitschaft zu Streiks in der kommenden Woche bekräftigt.

 
AZ-Interview mit Finanzexperte Sascha StraubKündigung des Bausparvertrags: „Am besten Einspruch erheben“

Finanzexperte Sascha Straub gibt  Bankkunden, denen derzeit die Bausparverträge gekündigt werden, einige Tipps.

 
Schlechte Zeiten für Rendite-JägerBausparkassen kündigen Verträge

Seit einigen Monaten werfen Banken alte Kunden raus. Welche Banken das sind und warum sie das tun. Die AZ beantwortet die wichtigsten Fragen

 
Wegen Rubel-VerfallGewinneinbruch bei Gazprom

Die schwache Nachfrage in Europa und der rasante Rubel-Verfall haben in den Monaten Juli bis September 2014 zu einem starken Gewinn-Einbruch bei Gazprom geführt.

 
Erstmals seit 2009Sinkende Verbraucherpreise in Deutschland

Verbraucher in Deutschland können so günstig tanken und heizen wie lange nicht. Wegen der abstürzenden Energiekosten sind auch die Verbraucherpreise insgesamt im Januar gesunken.

 
Bohrungen noch dieses JahrShell hält an umstrittenem Öl-Projekt vor Alaska fest

Ungeachtet des Drucks durch drastisch eingebrochene Weltmarktpreise hält der britisch-niederländische Ölkonzern Shell an seinem umstrittenen Arktis-Projekt in Alaska fest.

 
Tarifkonflikt mit EVGMögliche Bahn-Warnstreiks ab Montag

Bei der Deutschen Bahn ist mit Warnstreiks nicht vor Montag zu rechnen. An diesem Wochenende wird die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft noch nicht zu Arbeitsniederlegungen aufrufen, wie ein Sprecher sagte.

 
Wegen massivem UmsatzrückgangBurger-Riese in der Krise: Chefwechsel bei McDonald's

[1] Die Krise beim Fastfood-Riesen McDonald's hat personelle Konsequenzen: Konzernchef Don Thompson wird nach nicht einmal drei Jahren an der Spitze des Unternehmens abgelöst.

 
Quotenanstieg im WinterArbeitslosigkeit über Drei-Millionen-Marke

Der Winter hat die Arbeitslosigkeit in Deutschland über die Marke von drei Millionen getrieben. Im Januar waren 3,032 Millionen Menschen ohne Job, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte.

 
"Erst der Anfang"IG Metall startet Warnstreiks in bayerischen Fabriken

Kaum ist die Friedenspflicht ist zuende, startet die IG Metall auch in Bayern mit Warnstreiks im Tarifstreit. Der bayerische Gewerkschaftschef Wechsler droht bei der ersten Nachtkundgebung am frühen Donnerstagmorgen: Das sei erst der Anfang.

 
Deutscher BranchenprimusDeutsche Bank mit überraschend guten Zahlen

Die Deutsche Bank hat die Märkte mit unerwartet guten Ergebnissen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2014 überrascht.

 
Flugverkehr stocktFlughafen-Streiks in Düsseldorf und Köln/Bonn

Warnstreiks des privaten Sicherheitspersonals haben am Morgen den Flugverkehr in Düsseldorf und Köln/Bonn stark behindert. An den Flughäfen bildeten sich lange Schlangen vor den Sicherheitskontrollen.

 
Wegen großer KonkurrenzSmartphone-Marktführer Samsung mit Gewinnrückgang

Angesichts des schärferen Wettbewerbs bei Smartphones hat Weltmarktführer Samsung im Schlussquartal 2014 deutlich weniger verdient.

 
Streiks an vielen OrtenWarnstreiks in der Metallindustrie

Unmittelbar nach Ende der Friedenspflicht in der Metall- und Elektroindustrie sind bundesweit tausende Beschäftigte in kurzfristige Warnstreiks getreten.

 
HaftpflichtversicherungSchaden nach Schneeballschlacht: Wer muss zahlen?

[1] Was passiert, wenn beim Schneeballwerden eine Person verletzt wird oder ein Sachschaden entsteht? Wer muss zahlen und was übernimmt die Versicherung?