Durch Fukushima-KatastropheJapan mit Rekorddefizit in Handelsbilanz

Der schwache Yen und die hohen Energieimporte haben Japan im vergangenen Jahr das höchste Handelsbilanzdefizit in der Geschichte des Landes eingebrockt.

 
Durch Ölpreis und schwachen EuroIfo-Index: Deutsche Wirtschaft tankt Zuversicht

Die Stimmung in den deutschen Unternehmen hat sich zu Jahresbeginn weiter verbessert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg im Januar bereits zum dritten Mal in Folge und legte von 105,5 auf 106,7 Punkte zu.

 
Wirtschaftskrise beutelt NationalgetränkWodka-Produktion in Russland eingebrochen

Die Wirtschaftskrise in Russland macht auch nicht vor dem Nationalgetränk halt: Die russische Wodka-Produktion erlitt 2014 einen beispiellosen Einbruch. Das heißt allerdings nicht, dass die Russen weniger trinken.

 
ArbeitsmarktGute Konjunktur drückt Winter-Arbeitslosigkeit

[1] Ein frostiger Winter ist nicht gerade eine Jobmaschine. Ruhende Baustellen zwingen noch immer viele Beschäftigte zum Gang zur Arbeitsagentur.

 
Konferenzen45. Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums endet

Im Schweizer Alpenkurort Davos geht heute die 45. Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums (WEF) zu Ende.

 
Nach tristem GeschäftsjahrMcDonald's plant weniger neue Filialen

[1] McDonald's backt in diesem Jahr kleinere Brötchen. Weltweit seien 2015 nur rund 2 Milliarden US-Dollar an Investitionen eingeplant, das sei das niedrigste Budget seit über fünf Jahren, teilte McDonald's mit.

 
Anleihenkäufe von 1100 Milliarden EuroEZB-Geldschwemme: Renditen im Sturzflug und Kritik

Die neue Billionen-Geldschwemme der Europäischen Zentralbank (EZB) hat für heftigen Andrang am europäischen Anleihemarkt gesorgt.

 
Geringer Umsatz durch KonzernumbauSchwaches Russland-Geschäft bremst Adidas

Das schwache Russland-Geschäft und der schwierige Konzernumbau haben den Sportartikelhersteller Adidas im vergangenen Jahr ausgebremst.

 
US-Lizenzpartner ParigiMillionenschwere Schadensersatz-Klage für Puma

Der Sportartikelhersteller Puma muss sich gegen eine millionenschwere Schadenersatzklage eines früheren US-Geschäftspartners wehren.

 
Durch Rubel-AbwertungRusslandkrise trifft Spielwaren-Markt

Die Zurückhaltung der russischen Käufer sowie die Abwertung des Rubels und weiterer Währungen haben dem Spielwarenhersteller Simba Dickie im vergangenen Jahr zugesetzt.

 
Rund 63 000 BlütenBundesbank: Mehr Falschgeld in Deutschland

In Deutschland und im Euroraum sind Geldfälscher so aktiv wie lange nicht. Vor allem falsche Zwanziger und Fünfziger sind bei Kriminellen beliebt.

 
Nach massiver GeldspritzeGeldflut der EZB lässt Eurokurs weiter sinken

[1] Die massive Geldspritze der Europäischen Zentralbank hat den Euro am Freitag weiter unter Druck gesetzt.

 
Saudi-Arabiens Staatsoberhaupt totÖlpreis steigt nach Tod von König Abdullah

Der globale Preissturz beim Erdöl hat auch die mächtige Opec unter Druck gesetzt. Zuletzt fingen sich die Preise wieder etwas. Ändert das Kartell nach dem Tod des saudischen Königs seine Ölstrategie?

 
Tausende Fluggäste betroffenWarnstreik am Stuttgarter Flughafen

Warnstreiks des Sicherheitspersonals an den Flughäfen in Stuttgart und Hamburg haben am Freitag für Gedränge und lange Warteschlangen gesorgt.

 
Immobilien, Reisen, AltersvorsorgeWas bedeuten die EZB-Geldschwemme für mich?

Das Vorgehen ist umstritten: Die Europäische Zentralbank kauft für Milliarden Staatsanleihen. Das hat auch Folgen für Verbraucher.

 
Nach zehnprozentiger ErhöhungRWE senkt Strompreise - Gas bleibt stabil

Der RWE-Konzern senkt zum 1. März seine Strompreise in der Grundversorgung. Die Kilowattstunde koste in dem Tarif dann 0,42 Cent oder rund 1,3 Prozent weniger, kündigte das Unternehmen am Donnerstag an.

 
Einmalzahlungs-ForderungBahn-Tarifverhandlung: EVG droht mit Streiks

Im Tarifstreit bei der Deutschen Bahn hat die Gewerkschaft EVG mit Streiks gedroht, falls bei der Verhandlungsrunde am Freitag kein Ergebnis erzielt wird.

 
Trotz höherem AbsatzHyundai mit deutlichem Gewinnrückgang 2014

Trotz eines höheren Absatzes hat der VW-Konkurrent Hyundai im vergangenen Jahr deutlich weniger verdient.

 
Vor Zentralbank-EntscheidungEZB: Gabriel mahnt konsequente Strukturreformen an

Kurz vor der erwarteten Bekanntgabe massiver Anleihenkäufe durch die Europäische Zentralbank (EZB) hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel Europa zu entschlossenen Reformanstrengungen aufgerufen.

 
Wachstum im PaketgeschäftPost plant bis zu 10 000 neue Stellen

[1] Neue Mitarbeiter im Paketgeschäft der Deutschen Post sollen künftig nicht mehr nach den Haustarifverträgen bezahlt werden. Bei der Gewerkschaft Verdi sorgt das für Empörung. Sie spricht von "Tarif- und Mitbestimmungsflucht".

 
EZB kauft StaatsanleihenMini-Zinsen: So gibt's für Sparer trotzdem Rendite

Wohin mit dem Geld? Denn Zinsen bekommen und Anleger Sparer für ihr Vermögen kaum. Jetzt will die EZB Staatsanleihen kaufen. Es gibt trotz Mini-Zinsen Möglichkeiten, eine gute Rendite zu erzielen.

 
Segen oder Fluch?EZB plant umfangreiche Staatsanleihenkäufe

Nullzinsen, Strafzinsen, Geldschwemme: Nichts lässt die EZB im Kampf gegen Mini-Inflation und Konjunkturschwäche unversucht. Doch nun holt die EZB nun wohl ein neues Instrument aus dem Schrank: Anleihenkäufe in großem Stil.

 
Ein Drittel findet keine LehrstelleMehrheit der Betriebe: Kein Azubi mit ausländischen Wurzeln

[3] In vielen deutschen Unternehmen stoßen Bewerber mit ausländischen Wurzeln bei der Lehrstellensuche auf Vorbehalte.

 
Zahlreiche BeschwerdenMehr als 100 000 Bankkunden fordern Kreditgebühren zurück

Mehr als 100 000 Bankkunden verlangen eine Rückzahlung von Bearbeitungsgebühren für Verbraucherkredite.

 
Wegen KonzernteilungMassiver Jobabbau bei Ebay

Der Online-Handelsriese Ebay wird in diesem Jahr in seine Einzelteile zerlegt - doch vorher sollen noch Tausende Jobs gestrichen werden.